Wieso lohnt es sich für dich mit einer Wasserkühlung?

  • Mit einem Computersystem sieht man oft andere Systeme die mit Wasser gekühlt werden und so stellt sich manchmal die Frage ob es sich lohnt auf Wasserkühlung umzusteigen. Denn solch eine Wasserkühlung kann Temperaturen sehr gut regeln und alles wird auch leiser und sieht dazu auch optisch sehr gut aus. Nur kostet alles einiges an Geld und daher sollte solch ein Vorhaben gut geplant und bedacht werden.

    Quelle: Wann lohnt sich eine Wasserkühlung wirklich?


    Heute habe ich hierzu ein Artikel neu eingestellt.

    Aber in diesem Thema möchte ich mein Artikel nicht nochmal einstellen, daher oben bitte dazu den Link folgen.



    Mir geht es aber in diesem Thema von Mitglieder zu hören weshalb sich jeder dazu entschieden hat und wie zufrieden jeder nach dem Umbau ist. Wie habt ihr alles geplant und was habt ihr dazu anfangs als Informationen aufgesucht um am ende auch eure Wasserkühlung auswählen und zusammenbauen zu können. Wenn ich mich an meine erste Wasserkühlung zurück denke habe ich da schon einige Seiten abgesucht und Videos dazu angeschaut. Hatte auch mehrfach einiges in einem Warenkorb zusammen gestellt und dann immer wieder verworfen, da mir alles zu teuer erschien.


    Nach einer Pause von 3 Monate, da ich in der Zwischenzeit auch Gesundheitlich im Krankenhaus lag plante ich erneut alles und dann kaufte ich aus dem Luxx Forum mein ersten gebrauchten Radiator und ab dem Zeitpunkt war für mich sozusagen der Startschuss vollzogen und es kam dann immer mehr dazu bis ich dann letztendlich alles zusammen hatte und mein System von Luft auf Wasserkühlung umbauen konnte.


    Das war mein System unter Luft...



    Ups... nicht ganz, das war mein System im Jahr 2009 und mein nächster mit dem selben Gehäuse was ich heute auch noch habe war dieses hier.



    Wie ihr gut sehen könnt hatte ich auch mal ein Rechner der nichts mit Wasser zu tun hatte. :D

    Aber ich habe damals schon irgendwie ein Vorliebe zu großen fetten Kühler gehabt. ;dash:


    Gruß....

    ;pc-acf:

  • Ursprünglich wollte ich eine custom Wakü haben, um eben mal eine zu haben, weil ich der Illusion nachging, dann Teil eines elitären Kreises zu sein (was natürlich Unsinn ist). Dass man damit besser übertakten kann oder dass es leiser ist, war mir relativ egal. Ich habe also Videos geschaut, ich glaube, Kensch&Co habe ich 5 mal komplett durchgesehen und mich dann mal rangesetzt, direkt mit Hardtubing, aber wenigstens klarer Flüssigkeit. In Foren habe ich kein bisschen nachgelesen oder gefragt, und das sieht man beim Ergebnis auch. Herbst 2017...

    Dann kam die Eskalation. Ich habe das Gehäuse auf was anständiges gewechselt, dabei aber erstmal die alten Komponenten behalten. Ein halbes Jahr später ging es dann mit meinen 560ern los. Nachdem der erste eintrudelte und ich inzwischen total begeistert von der Lautstärke und den Temperaturen war, wollte ich mehr und mehr und mehr, und dazu ist es dann ja auch gekommen.

    Jetzt habe ich einen riesigen Kreislauf und es lohnt sich einfach, weil die PCs wirklich leise (mir fehlt es immer noch an einer Steuerung, obwohl ich dauernd deren Vorteile propagiere), die Temperaturen traumhaft sind und ich regelmäßig meinen Basteltrieb befriedigen kann. Gerade sagt mir die Optik wieder absolut nicht mehr zu....

    Also das volle Programm, warum sich eine Wakü lohnt. 1kW Abwärme beim Zocken würden sich unter Luft auch etwas schwierig gestalten, so ist es nur nervig, dass der Raum bei geschlossenem Fenster so warm wird.

  • Mir ging es damals hauptsächlich mein Prozessor noch weiter übertakten zu können, denn mit 4,5 GHz war zu der Zeit mit meinem 6700K schon Schluss. Mein Prozessor war aber bereits schon geköpft und im Luxx Forum war es damals auch irgendwie ein Spaß Prozessoren ins unendliche weiter zu übertakten. Mir war damals aber noch nicht klar das ein Prozessor nicht ins unendliche herunter gekühlt werden konnte und mit 10°C niedrigere CPU-Temperatur war ich schon ganz gut aufgestellt. Dadurch waren dann auch 4,7 GHz Problemlos möglich, da ich unter Luft schon die 85-88°C erreichte.


    Zweiter Grund war die Optik und ein weiterer Grund war die Hoffnung leiser zu werden. Wobei ich unter Luft aber schon gute Temperaturen hatte und mein System auch gut abgestimmt gar nicht so laut war. Aber ich habe eine Macke... ich versuche immer besser zu werden und so musste ich am ende ja noch ein Mora dazu holen. :D


    Kann mich noch gut erinnern wie begeistert ich von meiner Wasserkühlung war und bei dem großem Umbau hat mir meine Frau auch sehr geholfen.

    Denn durch meine Körperliche Situation(sitze im Rollstuhl) habe ich ihre Hilfe gut gebrauchen können. Meine letzten Umbauten habe ich aber komplett selbst ohne große Hilfe trotzdem bewältigt.

  • Hm ich weiß nicht mehr so richtig wie ich auf die Idee gekommen bin eine Wasserkühlung auszuprobieren


    Ich hatte immer wieder angefangen threads zu erstellen mit Fragen was man so benötigt und auch warenkörbe erstellt die danach wieder gelöscht wurden. Zu teuer, zu kompliziert und keine Zeit für den Bau


    Dann kaufte ich eine asus ryujin 360


    Das Teil nervte extrem und war 3 mal im umtausch da dachte ich wieder über einen costum loop nach


    Dann kam noch eine rtx 2080ti ins System und das war der Startschuss für eine Wasserkühlung die war so unglaublich laut das es nicht wirklich Spaß machte


    Die Optik reizte mich eh schon lange also erstellte ich wieder einen thread der am Ende fast 80 Seiten hatte


    Icarus Sinuspass und lefski hatten bzw. Haben immer noch Geduld mit meinen ganzen Fragen xd


    Ich startete dann den ersten Versuch mit Schlauch leider war ein Alphacool Radiator sowie fitting nicht dicht und ich hatte einen Wasserfall im pc der ganze Boden war nass und die Front Lüfter wurden auch geduscht mit dp Ultra.


    Dann habe ich aus Frust alles zurück gebaut und erst mal die Nassen Teile getrocknet es waren zum Glück nur Lüfter. Die Hardware selbst blieb trocken und ganz toll war das Netzteil ist bei meinem Gehäuse sicher vor Wasser da es versteckt hinter einer Wand liegt


    Ich war dann dabei alles was möglich war zurück zu schicken und startete die RMA


    Als letztes hielt ich den heatkiller tube 200 in der Hand und wollte ihn einpacken mir gefiel der so gut das ich mir es noch mal überlegt habe und am Ende nur alphacool Teile zurück gegeben habe.


    Dann kam mir die Idee Weihnachten letztes Jahr stand vor der Tür und ich wollte auf einmal hardtube haben und bestellte mir immer mehr Teile bald jeden Tag kam was neues hinzu


    An Weihnachten war dann soweit alles komplett und ich wollte immer wieder angefangen zu bauen und war eigentlich davor alles zu verkaufen zu groß war die Angst vor dem Umbau vor allem mit den hardtubes da ich noch nie eine Wasserkühlung baute


    Dann bestellte ich Teile für einen 2. Pc und stellte mir einfach ein 2. System hin und fing im März diesen Jahres mit dem Umbau an


    Sah erst schlecht aus und ich bekam das nicht dicht Problem waren meine Bykski v3 anti off Fittinge die müssen recht stark zugedreht werden sonst funktionieren die nicht


    Jetzt steht ein wassergekühltes System da und ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Versuch:)


    Leider ist es eskaliert und ich habe danach noch viel Gimmicks gekauft und einen Flow Indikator der eigentlich sogar nützlich ist da man den Flow damit sieht


    Geplant habe ich jetzt noch einen mora 420 mit anschließen an dem soll noch ein dual top mit 2 d5 next ran sowie ein highflow next Durchflusssensor


    Hätte dann 4 Pumpen im loop und 2 420er radiatoren und einem 560er + dem mora 420


    Bis auf ein paar Kleinigkeiten habe ich alles schon da für den Umbau


    Diese Woche wollte ich eigentlich umbauen und Sinuspass einen meiner 420er radiatoren verkaufen


    Da die Pumpen im Gehäuse nicht entkoppelt sind stören die noch etwas so wollte ich den Radiator im Boden ausbauen und die Pumpen mit einem shoggy sandwich entkoppeln, leider müsste ich den ganzen loop zerlegen um diesen radiator auszubauen sogar die Grafikkarte müsste raus


    Sinuspass sagte mir dann eine andere Lösung das Pumpen top im Gehäuse kann ich hinlegen und das shoggy darunter legen


    Den mora kann ich über ein pci passthrough dann anschließen


    So sind wieder Pakete unterwegs


    PS: Ich habe mir die meisten Infos von pcgh geholt und bin sehr glücklich mit der Entscheidung eine wakü verbaut zu haben

  • Kenne deine ganze Geschichte und ich freue mich sehr das du am ende nicht aufgegeben hast, denn dieses Hobby ist sehr schön wenn man es einmal geschafft hat und es gibt im Leben immer mal was schweres, aber aufgeben steht auch bei mir nirgendwo mit dabei und so versuche ich auch oft Sachen die ich zuvor noch nie gemacht habe. Du hast dir auch ein sehr schönes System am ende zusammen gebaut und mir das dein System so gut gefallen das ich Anfang dieses Jahres sogar mein System komplett zerlegt und neu aufgebaut habe.


    Letztes Jahr im Oktober hatte ich mir bereits schon HT Anschlüsse in Schwarz gekauft, aber dieses Jahr bei dem Umbau habe ich alle Anschlüsse neu gekauft weil mir deine Silbernen Anschlüsse so gut gefallen haben das ich auch welche aus Silber haben wollte. Von den Schwarzen Anschlüsse habe ich nur intern wo es nicht sichtbar ist welche verwendet und einige habe ich auch über.

  • Schlecht gelaufen ist es bei mir nicht, aber ich habe mich optisch und auch Funktional verbessern können.


    Denn auch meine erste HT Umbauten letztes Jahr waren funktional und auch Optisch schon gut, aber irgendwie hat es mir zu der Zeit nicht so richtig gefallen, da ich das Gefühl hatte es wäre noch nicht perfekt. Das hätte ich aber mit meinem Loop wie es verbaut war nicht anders machen können, daher musste ich alles komplett zerlegen und wieder bei NULL anfangen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!