Der richtige Wakü-Kaufberatungs-Thread und empfohlene Threads

  • So eine Kaufberatung mag trivial erscheinen. Tatsächlich gibt es extrem viel zu beachten, wenn am Ende wirklich ein sinnvolles System rauskommen soll und man größeren Ärger für beide Seiten vermeiden will. Daher geht es in diesem Thema darum, wie man es gleich zu Beginn richtig macht.

    Vielleicht sieht es ja am Ende so aus, vielleicht auch nicht, Hauptsache es funktioniert.


    1. Tutorials, Sammelthreads und HowTo´s

    Bei der Kaufberatung geht es primär darum, am Ende eine Liste mit den richtigen Komponenten für den eigenen Einsatzzweck bzw. für die persönlichen Präferenzen zu erhalten. Worum es eben nicht geht, ist, dass die beratenden Nutzer den beratenen die Funktion einer Wasserkühlung erklären. Da kann man es dem Berater nicht übel nehmen, wenn er sich kurz fasst oder genervt reagiert. Wenn man gefühlt (oder gar tatsächlich) 100 mal den selben Text schreiben und darin den selben Sachverhalt erklärten muss, ist das normal. Genau dafür gibt es Tutorials, Sammelthreads und HowTo´s, die in der Regel auch alles abdecken, ausführlich erklären und bereits einige Empfehlung geben. Das hier ist noch eine recht junge Seite, daher ist die Ausstattung noch etwas mager, aber wir arbeiten dran. Besonders empfehlen möchte ich hier:

    ... und natürlich diesen Thread:)

    Es macht zudem Sinn, sich bereits vorhandene Kaufberatungen anzusehen, da es durchaus vorkommt, dass es einen vergleichbaren Build schon öfter gegeben hat. Dadurch können viele Fragen bereits im Voraus geklärt werden.


    Die Liste wird natürlich erweitert, wenn dies sinnvoll oder nötig ist. Vorschläge können auch gerne eingebracht werden.




    2. Der eigene Thread

    Jetzt ist der Fragesteller an der Reihe, zu vermitteln, was er denn gerne hätte. Bitte wählt gleich das richtige Unterforum aus, Wakü-Kaufberatungen gehören in dieses oder dieses Unterforum, je nachdem, ob es eine AiO oder eine custom Wasserkühlung werden soll.


    2.1. Der Titel

    Der Titel sagt gleich aus, was man haben will. Titel wie " Suche Wasserkühlung" oder "Hilfe, brauche Beratung" sind nicht zielführend, die Informationen sind bereits ersichtlich, immerhin wurde ein Thread in einem Wasserkühlungsforum erstellt.

    Zielführender ist es, gleich zu schreiben, was man denn genau will, sprich, welche Hardware man denn grob kühlen will und in welchem Gehäuse das stattfinden soll, ob man eine AiO oder eine "richtige" Wasserkühlung haben will (auch wenn es dafür getrennte Unterforen gibt, aber es verirrt sich immer mal wieder ein Thread), was man erreichen will,... Lasst es aber nicht zu lang werden, das soll nur der Titel sein. Beispiele wären also:

    • Custom Wakü für 10900k und 3090 im O11 Dynamic
    • AiO für 3700X
    • Loop für 3960x im Fractal R7

    Wenn man etwas wirklich ungewöhnliches vorhat, kann man das auch dazuschreiben.

    • Totaler Overkill für 3960x und 2080ti SLI im Thermaltake WP200

    Das wäre ungefähr der Name, wenn man meine Wasserkühlung bauen wollen würde, nur als Beispiel. Wenn man den normalen Rahmen sprengt, schadet es nicht, wenn direkt alle wissen, dass sie nicht unbedingt mit Vernunft an die Sache rangehen sollten, dieses Beispiel ist nämlich absolut irrational.


    2.2. Der Startpost

    Im Startpost kann dann genau beschrieben werden, was man so will. Da gilt eine Sache: Man kann nicht zu viel Informationen reinschreiben. Natürlich will niemand den ganzen Lebenslauf wissen, aber ein grober Umriss des geplanten Systems und der Wünsche, um zu wissen, was man da vor sich hat, wäre praktisch.

    Dazu habe ich eine Checkliste vorbereitet, etwas Text abseits davon wird aber auch nicht schaden.


    1. Welche Hardware möchte ich mit Wasser kühlen?
      Hier sollen Informationen zu eurer Hardware rein. Auch Komponenten, die nicht mit Wasser gekühlt werden sollen, können durchaus Sinn ergeben. Am wichtigsten sind CPU, Grafikkarte und Gehäuse, aber auch Mainboard, RAM, Speichermedien, Netzteil und sonstiges kann wichtig sein.
    2. Wie hoch ist mein Budget?
      Gebt bitte einen realistischen Wert an. Mit 200€ für einen kompletten custom Loop lässt sich ein modernes System mit CPU und GPU nicht anständig kühlen, jedenfalls nicht, ohne sehr viele Kompromisse einzugehen. Eine AiO ist in dem Bereich allerdings problemlos machbar. Realistisch sind Budgets ab 300€, üblich sind 500-1000€, gerne auch mehr. Bedenkt auch, dass eine Wasserkühlung üblicherweise kein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat.
    3. Was möchte ich erreichen?
      Soll es möglichst kühl sein, besonders leise sein oder gut aussehen? Oder zwei davon, oder alles auf einmal?
    4. Habe ich die empfohlenen Tutorials/Sammelthreads/HowTo´s gelesen?
      Ganz einfache Antwort: Wenn ja, gut, wenn nein, nachholen!
    5. Habe ich Erfahrung mit dem Einbau von Wasserkühlungen?
      Es erwartet niemand, dass ihr von Anfang an der größte Profi seid, der aus dem Stehgreif seine Hardware zerlegen, die Blöcke draufschrauben, alles ins Gehäuse einbauen und mit perfekt gebogenen Hardtubes verbinden kann. Dann bräuchtet ihr vermutlich keine Kaufberatung.
      Aber wenn ihr in der Vergangenheit schon mal einen Kreislauf gebaut habt, gerade nur eure bestehende Wasserkühlung erweitern/überarbeiten wollt oder schon mal eine AiO eingebaut habt, schreibt es gerne rein. Auch allgemeine Erfahrung im Zusammenbau von Computern ist nicht verkehrt.
    6. Habe ich schon einen Warenkorb nach eigenen Vorstellungen?
      Wenn ihr eure eigenen Vorstellungen habt und dazu bereits die empfohlenen Threads durchgelesen habt, wisst ihr üblicherweise grob, was ihr so an Teilen braucht. Da könnt ihr ruhig schon mal einen Warenkorb erstellen, und sei es einfach nur eine Auflistung aller Wakü-teile, die ihr verbauen wollt. Sonst muss der Berater wieder einen erstellen (was locker ne halbe Stunde benötigt, wenn man es gewissenhaft macht auch gerne länger) oder er kopiert einfach einen vorgefertigten Warenkorb aus irgendeiner Beispielkonfiguration rein.
      Über den Warenkorb kann man dann immer noch einen Blick werfen und anmerken, was doch besser angepasst werden soll. Im Optimalfall kann der Warenkorb einfach so abgenickt werden, was dann für alle Beteiligten die beste Lösung ist. So hat der Fragesteller den größten persönlichen Mehrwert und der Berater hat keinen Aufwand. Wir machen das zwar freiwillig und auch gerne, aber mal einen anhand der selbstgeschriebenen Tutorials erstellten Warenkorb einfach nur durchzuwinken, ist eine sehr erbauende Erfahrung.

    Das ganze nochmal in Reinform zum kopieren:

    Haltet ihr euch an diese Grundlagen, erspart ihr euch und auch euren Wakü-Beratern eine Menge Ärger und auch Zeit. Wie gesagt, das ist eine freiwillige Hilfe, da ist keiner gezwungen zu helfen, auch wenn wir es gerne machen und damit einen guten Teil unserer Freizeit füllen. Wir sind alle mehr oder weniger normale Menschen, auch wenn mal einer einen schlechten Tag hat oder was in den falschen Hals bekommt.


    So, danke fürs Lesen, Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.8)

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!