Entlüften, wie macht man es richtig?

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 26 Beiträge in diesem Thema.
Um alle Beiträge lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren.

  • Hallo zusammen,


    wie der Titel schon sagt, hab ich hier noch etwas Defizite. Es sind in meinem Rechner 3 Radiatoren verbaut. 2x360er (einer unten in der Extrakammer, einer im Deckel) und 1x420 an der Front. Dazu GPU wie CPU. Alles an ner Aquastream Ultimate + AquaInlet(250ml). Verbaut ist das Ganze in nem Tt Core X71 TG.


    Alles in Allem hab ich eigentlich keine Probleme. Die Pumpe läuft im Regelbetrieb bei 3150rpm. Denn die 53Hz lassen sich wohl besser entkoppeln als die 50Hz bei 3000rpm.


    Ab und an hört man mal ein Zischen/Blubbern. Ich sehe auch durch das Acryl des GPU-Blocks die ein oder andere Blase. Wenn man die Drehzahl aber erhöht ist das Blubbern und Zischen ständig zu hören. Geb ich Vollgas scheint mir die Pumpe ein einziger Schaumschläger zu sein. Dadurch schwankt dann auch die Drehzahl halbwegs, weil offenbar zu wenig Wasser nach kommt. Der AGB ist übrigens ca. 80% voll.


    Da es meine erste WaKü ist, hab ich auch keine Referenzen was hier noch als "normal" durchgeht und was nicht. Die Temperaturen sind ja soweit in Ordnung und normalerweise ist meine Pumpe sowieso immer bei gleicher niedriger Drehzahl. Dennoch wurmt mich dieser Schönheitsfehler etwas.


    Ich habe jetzt viele Male Folgendes probiert.

    - längere Zeit Pumpe auf Vollgas laufen lassen

    - viele Male das Entlüftungsprogramm laufen lassen

    - Wasser einige Zeit auf 47-48 Grad aufgeheizt. Recht viel höher Trau ich mich nicht.

    - Case während dieser Vorgänge herumgeschwenkt, soweit das mit dem riesen Klotz in meinem eher kleinen Büro möglich ist.


    Habt ihr noch Tipps für mich?


    Danke schon mal :)

  • Einfach laufen lassen. Dein Durchfluss passt ja, sonst hättest du Temperaturprobleme. Das verschwindet schon mit der Zeit bzw. sammelt sich an Stellen. Das Problem ist, du hast vermutlich noch Luft in der Pumpe. Da reicht schon ganz wenig aus, um ordentlich Krach zu machen und/oder den Durchfluss stark zu reduzieren.

    Ich hatte das auch mal, als ich zu meiner D5 die erste DDC hinzugefügt habe. Einen Monat lang habe ich die D5 auch Stufe 1 laufen lassen und die DDC gar nicht angeschlossen gehabt. Wenn der PC über Nacht aus war, konnte ich durch manuelles Pumpen über lokales Zusammendrücke der Schläuche immer Luft aus dem Bereich der Pumpe herausfördern. Selbst abwechselnd nur eine Pumpe laufen zu lassen hat nicht geholfen. Da hat dann auch nur die Geduld geholfen; als ich testweise die D5 nochmal aufgedreht und noch die DDC angeschlossen habe, war eine Pumpe soweit luftfrei, dass ihre volle Leistung durchgeschlagen ist und den Rest der Luft mit Gewalt herausbefördert hat.

    Das geht bei dir natürlich nicht so gut, aber mit Geduld und regelmäßigem Aufdrehen wird die Luft schon noch verschwinden. Manchmal hat man halt Pech, manchmal auch wieder Glück und die Luft ist direkt beim ersten Anschalten raus.

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 26 Beiträge in diesem Thema.
Um alle Beiträge lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren.

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!