Die richtigen Lüfter für Radiatoren - Airflow vs. Static Druck

  • Es gibt schöne Wasser gekühlte Systeme und was manchmal auffällt sind die Lüfter, die nicht gut für eine Wasserkühlung geeignet sind. In diesem Thema möchten wir näher auf die Lüfter und deren Eigenschaften eingehen. Denn Lüfter sind auch ein wichtiger Bestandteil einer Wasserkühlung.

    Manchmal werden Lüfter verbaut die extrem für Airflow ausgelegt sind oder es sind schlechte Lüfter für Radiatoren verbaut die nicht so geeignet sind. Hintergrund ist das Temperaturen des Wasser auch über ein Radiator abgeführt werden müssen und daher spielen die Lüfter auch eine große Rolle. Zwar wird eine Wasserkühlung mit schlechten Lüfter nicht überhitzen, aber wer sich eine Wasserkühlung verbaut strebt ein leises und kühles System an. Hierbei geht es momentan noch nicht mal um die Optik, da wir uns nur auf die Funktionalität stützen möchten.

    Airflow vs. Static

    Lüfter unterscheiden sind ob sie auf Airflow oder auf Luftdruck ausgelegt sind.


    Denn für Gehäuselüfter als Beispiel ist der Airflow sehr wichtig und soll möglichst viel Lüft bewegt werden. Solche Lüfter eignen sich aber nicht um ein Luftdruck aufbauen zu können. Mit einem Luftgekühltem System wären Lüfter um ein gutes Airflow im Gehäuse zu erzeugen richtig, da hier möglichst viel Luft rein und wieder abgeführt werden soll. Denn in einem Luft gekühltem System muss die Luft zu den Kühler und nicht nicht wie bei einer Wasserkühlung wo die Postion der Radiatoren selbst frei bestimmt werden kann.


    Ein Radiator bildet aber durch die feine Struktur der Lamellen ein gewissen widerstand und so muss ein bestimmter Druck zwischen Radiator und Lüfter aufgebaut werden. Denn die Luft muss durch den Druck der sich aufbauen muss durch den Radiator gedrückt werden. Solch ein Druck kann sich aber nicht mit Gehäuselüfter aufbauen, da die Lüfterblätter feiner ausfallen und so der Druck durch den Lüfter selbst wieder zurück entweicht. Manche Lüfter sind auch vom Rahmen her nicht gut geeignet, so das hier dann auch Druck entweicht und ohne Druck der sich gut aufbauen kann gelangt auch weniger Luft durch den Radiator. Dieses wird sich dann auch auf die Wassertemperatur mit auswirken, denn das Wasser muss abgekühlt werden, das Wasser alleine macht eine Wasserkühlung ohne ausreichende Kühlung durch Luft nicht besser!


    Lüfter sind daher gut an ihre Lüfterblätter zu erkennen welche sich besser für eine Wasserkühlung eingen.

    • Schmale Blätter => Airflow
    • Dicke Blätter => Statischer Druck

    Hier in diesem Video wird das ganze sehr gut demontiert und noch viel besser beschrieben.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Letztens fragte mich jemand nach dem Richtwert eines Lüfters und die Antwort hierzu ist den richtigen Lüfter für eine Wasserkühlung zu verwenden.


    ;pc-acf:

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!