EKWB EK Leak Tester

  • Hallo,


    benutzt Ihr solch eine Tester? Klick


    Ich habe verschiedenen Modelle gesehen, allerdings kosten die alle über 30ig Euro. Wie testet Ihr ob Euer Kreislauf dicht ist?


    Im Thread (Wasserkühlung selber zusammenstellen - Praxistipps + Anleitung) habe ich dazu nichts gefunden.


    Grüße


    Ernst

  • Ich hab den von Aquacomputer; war gestern noch nützlich gewesen, um ein nicht richtig festgedrehtes Fitting zu finden.

    Praktisch sind sie schon, man muss aber bedenken, dass Undichtigkeiten meist groß genug sind, dass man gar nicht genug Druckluft reinbekommt, um undichte Stellen zu finden, weil der Druck sich bei größeren Undichtigkeiten zu schnell wieder abbaut, sofern man den ganzen Kreislauf testet. Deswegen teste ich immer nur kleine Teile während dem Zusammenbau und zum Ende alles noch mal nach.

    Außerdem gibt es auch Agbs, die oben hin undicht sind, sonst aber alles komplett abdichten. Das ist dann auch wieder unschön, weil man einfach keinen Druck aufgebaut bekommt.

    Bei sehr großen Kreisläufen können auch leichte Undichtigkeiten, durch die vielleicht ein Tropfen alle 4 Stunden raus kommt, kaum gefunden werden, weil die Menge an Luft so groß ist, dass sich in der halben Stunde des Tests quasi nichts tut.

    Von der Grundidee sind solche Druckprüfgeräte also sehr praktisch und sofern man einen perfekt dichten Kreislauf hat, bekommt man das auch gut bestätigt, aber sobald er eben nicht perfekt dicht ist, fangen die Probleme an.

  • Ok, vielen Dank für die Info Sinusspass. Bisher habe ich immer ohne einen solchen Tester gearbeitet. Hat meistens auch so funktioniert.

    Nur einmal habe ich eine Verschlussstopfen am Radiator vergessen. Da wurde mein Wasser dann wieder herausgepumpt. Meine Sohn musste dann den Finger draufhalten ;-). War eine schöne Sauerei. Allerdings ist nichts beschädigt worden.

    Da ich meine CPU-Block gereinigt habe, hatte ich bedenken ob der jetzt auch dicht ist. Den habe ich jetzt 6 Stunden an meiner alten Eisbärpumpe laufen lassen. Mit dem Tester geht das natürlich schneller. Da ich sowieso gerade im Bestellwahn bin ;-)


    Evtl. kann IICARUS noch im Thread Wasserkühlung selber zusammenstellen - Praxistipps + Anleitung ergänzen?


    Grüße und Danke


    Der Ernst

  • Benutze immer Küchenrollen um Feuchtigkeit besser erkennen zu können. Hierbei lasse ich meine Wasserkühlung eine längere Zeit laufen und gehe dann über sämtliche Anschlüsse. Sind Anschlüsse undicht sehe ich es dann auf dem Papier. Mit farbiger Kühlflüssigkeit ist es sogar noch besser zu erkennen. Druckluft erzeugt aber einen höheren Druck als Wasser und so kann es auch passieren das ein Anschluss über längere Zeit undicht erscheint, was mit Wasser nicht zwangsläufig sein muss. Ein Pumpe erzeugt auch normalerweis kein hoher Druck, so das hier mit Luftdruck Dichtungen stärker beansprucht werden.

    Einmal editiert, zuletzt von nilsson ()

  • Eine Pumpe soll also keinen hohen Druck erzeugen?

    Zugegeben, die 0,5 Bar des Drucklufttests erreichen sie nicht, aber so groß ist der Unterschied nicht. Das Problem bei der Methode mit der Küchenrolle ist ja nicht, dass man undichte Stellen nicht erkennt, sondern dass man danach die ganze Brühe wieder ablassen muss. Einfach den Anschluss nachzuziehen hilft in den wenigsten Fällen, wenn man ohnehin gute Anschlüsse verwendet. Oft genug muss man die Anschlüsse wieder losdrehen, weil der Schlauch doch nicht richtig saß, der Anschluss nicht richtig festgedreht war und sich mit verbautem Schlauch nur schlecht drehen lässt bzw. dann am gegenüberliegenden Anschluss diesen losdreht,....

    Die Druckluft hat schon ihren Sinn.

  • Bei meinem letzten Versuchsaufbau hätte ich so ein Gerät gut gebrauchen können, denn nachdem ich die Schlauche mit Schnellverschlüsse vorbeifüllt und in meinem Loop mit eingesetzt hatte, merke ich das einer der Anschlüsse etwas undicht war. Es war aber nur so wenig das ich innerhalb 30min eine kleine Pfütze von etwa 5cm weg wischen konnte. Die Undichte Stelle befand sich auch so das es direkt auf dem Boden tropfte. Um die Undichtigkeit zu beheben hätte ich auch das Wasser an der vormontierten Pumpe erneut ablassen müssen, da einer der Dichtungen der verwendeten Tülle was undicht war und ich hierzu die Dichtung hätte austauschen müssen. Die Anschlüsse (Tüllen) habe ich schon länger und anscheint ist eine der Dichtungen dazu nicht mehr ganz in Ordnung.


    In meinem Fall war es aber ein Versuchsaufbau und so habe ich einfach ein Lappen darunter gelegt und meine Tests trotzdem vollzogen.

  • Solche Tester oder so ähnliche kommen auch in Werkstätten mit der Fehlersuche von Motortechnik mit im Einsatz. Zum Beispiel wenn die Kommission der Zylinder ausgemessen wird. Undichtigkeit wird auch im Kühlkreislauf und bei der Klimaanlage auf die selbe Weise getestet. Nur wird bei der Klimaanlage gerne noch ein Mittel mit dazu befüllt um undichte Stellen dann mit einer UV-Leuchte besser erkennen zu können. Solch ein Gerät ist daher schon nützlich und Sinnvoll.

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!