Oft gestellte Frage: AiO Kompakt- oder Custom-Wasserkühlung?



  • Eine kompakten All-In-One Wasserkühlungen (AIO) bringen seine Vor- und auch Nachteile gegenüber einer modulare Wasserkühlung.


    Die wichtigsten Vorteile sind die Anschaffungskosten, denn bereits ab 70 Euro aufwärts gibt es bereits welche zu kaufen. Ein weiterer Punkt ist die einfache Montage da es sich um eine kompakte Wasserkühlung handelt die bereits vom Hersteller vormontiert ist und einfach nur eingebaut werden muss. Muss daher nicht mehr befüllt werden, da sie bereits fertig zum einbauen geliefert wird. Wird sogar gerne auch als Wartungsfrei bezeichnet. Naja, aber das ist auch wieder so ein Thema für sich, darauf werde ich mich ggf. noch in nachfolgende Beiträge etwas näher dazu beziehen.


    Aber hierzu habe ich auch hier bereits schon was geschrieben: Kompaktwasserkühlung Vergleichstest & Ratgeber

    Nachteile einer AIO sind aber zum einem wenn die Radiatoren zu knapp ausgewählt werden, eine Pumpe sich mit auf dem Kühler nicht entkoppelt mit befindet und so ggf. auch Geräusche entwickeln kann und meist auch nur für Prozessoren vorgesehen sind. Zudem lassen sich AIOs nicht gut, erschwert oder gar nicht erweitern. Eine Ausnahme bietet Alphacool mit der Eisbaer Serie von Alphacool.


    Eine Custom-Wasserkühlung ist hingegen die Oberklasse einer PC-Wasserkühlung und aufgrund zahlreicher Einzelkomponenten vorab gut konzipiert und kann auch gut geplant werden. Die

    individuellen der einzelne Komponente lässt so individuell zusammenstellen, so das jeder genau das verbauen kann was bevorzugt wird. Die Auswahlmöglichkeiten sind hierzu nahezu grenzenlos und ermöglichen den Zusammenbau eines einzigartigen High-End-PCs. Zu den Vorteilen gehören die freie Auswahl aller verbauten Komponenten und die individuelle Optik des gesamten Systems. Gerade deshalb sind Custom-Wasserkühlungen in der Modding Szene so beliebt.


    Als Nachteilig gilt im Grunde nur der vergleichsweise hohen Kosten die hierbei entstehen und der höhere Arbeitsaufwand alles selbst Planen und zusammenbauen zu müssen. In manchem Fällen muss auch das Gehäuse selbst bearbeitet werden weil es mit einer Wasserkühlung und deren Komponente kein Standard gibt. Wobei mache neue moderne Gehäuse auch hier schon einiges mit einbezogen haben und so auch mehrere Montage Möglichkeiten mit dazu bieten.


    Zum Beispiel: Umbau meines Cooler Master MasterCase Pro 5

    Als was meint Ihr dazu? Sagt auch Eure Meinung dazu und zählt was euch bei einer Wasserkühlung wichtig ist.


    In unserer Galerie sind AIOs und auch modulare Wasserkühlung mit sehr schöne Bilder zu finden. :)

    Bilder - PC-AQUACOOLING | Wasserkühlung - Computer Support


    Gruß Gero

    ;pc-acf:

  • Achtung Hate:

    Eine AiO ist die billige Version einer Wasserkühlung, allein auf Kosten optimiert und für den Käufer denkbar schlecht. Allein auf der Cpu ist sie meistens ziemlich nutzlos im Vergleich zu einem Luftkühler, wird bei Cpus, die eine hohe Leistungsaufnahme haben trotzdem von größeren custom Loops zersägt und kann nur mit Nachteilen da montiert werden, wo sie etwas bringen würde, nämlich auf der Grafikkarte. Da hat man dann den Verlust einer anständigen Kühlung von Vram und Vrm, was gerade bei RTX 3000 nicht zu vernachlässigen ist; außerdem ist die Montage oftmals schwierig. Optisch sehen AiOs auch lächerlich aus mit ihren Schläuchen, die aufgrund des Einbaus hässliche, nicht mal identische Bögen, eigentlich immer billige Plastik-Rgb-Abdeckung als Blockverkleidung und oft genug schlechte Rgb-Lüfter haben. Da sieht jeder Luftkühler besser aus. Warum sich der Schrott auch nur etabliert hat, ist mir schon ein Rätsel. Allein die Bezeichnung Wasserkühlung ist schon fast eine Beleidigung für jeden custom Loop. Da sehen ja Bastelkreisläufe aus Heizungsbauanschlüssen, Aquarienpumpen, Autoradiatoren, angeflanschten Kühlern und aus Abwasserrohr zusammengebastelten Agbs besser aus (zugegeben, die Optik hat wirklich was). Im Vergleich zu der kontrollierten Schlauchführung und Komponentenwahl eines custom Loops (wobei, wer da einen Hersteller-Konfigurator verwendet, macht auch schon was falsch) sind AiOs einfach erbärmlich.

    Luftkühler oder custom Loop, dazwischen ist nichts, was Sinn macht.


    Im Ernst:

    Der thermische Vorteil bei einer Cpu ohne hohe Leistungsaufnahme ist wirklich nicht groß, bei einer Cpu mit hoher Leistungsaufnahme fehlt dann doch wieder die Fläche. Selbst bei Grafikkarten ist es aufgrund der höheren Abwärme auf Sekundärkomponenten nicht gerade sinnig, zur AiO zu wechseln, erst recht, wenn man die Nachteile selbst im Vergleich zur Luftkühlung miteinbezieht. Was nützen 40°C Gputemperatur, wenn der Rest bei 100°C vor sich hin köchelt (Antwort: vorzeitiger Tod durch ausdehnungsbedingte Schäden)? Eigentlich wird es nur gemacht, um keinen großen Luftkühler über dem Mainboard zu sehen und einen Blick auf das mit Plastik verkleidete Mainboard mit Rgbbeleuchtung zu haben - ok, das wird doch wieder Hate. Ich lass es besser.

  • Finde es auch immer Lustig wenn es heißt "meine Wasserkühlung" und dann stellt sich heraus das es eine AIO ist. :D

    Aber so schlecht finde ich sie als Ersatz einer Luftkühlung nicht, denn die großen Luftkühler haben auch alle ein Nachteil und zwar die Größe und der Platz der dazu versperrt wird. So ist es dann schwer an manche Bereiche dran kommen zu können wenn der Kühler im Weg ist oder wenn hohe und mit LED bestülckter Arbeitsspeicher verbaut werden soll.


    In diesem Sinn find ich AIOs nicht schlecht, ersetzen jedoch kein gute custom Loop und kann sich daher mit einer custom Wakü nicht messen.

  • Die AIo was mein Sohn verbaut hat ist gut und wurde auch von nur einem 240er Radiator auf zusätzlich noch einem 360er Radiator erweitert. Mit einem Temperatursensor und dann noch einer Quadro Steuerung hat er so eine kleine Wasserkühlung verbaut. Natürlich kann diese nicht mit einer Custom Wakü verglichen werden, hat aber auch nicht so viel wie eine Custom Wakü gekostet. Zudem ist die Grafikkarte nicht mit eingebunden was am meisten ausmachen würde.


    Die Kühlleistung ist aber gut und zufriedenstellend.

  • Naja falsch ist die Bezeichnung ja nicht. Auch ein Smart ist ein Auto. Ich sehe es ähnlich wie Sinusspass, aber die Nachfrage ist nun mal da. Heute geht es einfach um Optik und Bling Bling und da sieht eine miese AIO mit RGB einfach besser aus als eine Noctua Lukü mit den beigen Lüfern aus. Für 10 grad weniger Temperaturen können sich die Streamer aber nichts kaufen. Niemand schaut sich gerne einen Lukü PC an. Beste Beispiel ist einfach MontanaBlack88 mit seinem Wakü PC. Der hat mittlerweile eine eigene PC Serie auf MifCom (Link), weil alle Kids den PC feiern. Luku ist so 2000-2010 like und nicht mehr 2020, damit erreichst du die Kids nicht mehr.

  • Früher mit Luftkühlung stand ich auch auf diese großen Kühler und der Kühler konnte im Grunde nicht groß genug sein. Heute finde sie nicht mehr so schön und letztens im Rechner musste ich sogar den CPU-Kühler ausbauen um nur ein Stecker eines neuen Lüfter einstecken zu können. Mit dem verbautem Kühler war einfach kein drankommen.


    So sah mein Rechner noch mit Luftkühlung aus und ich denke das da alleine schon eine AIO besser aussehen würde.



    Im übrigem immer noch das selbe Gehäuse wo ich heute alles drin verbaut habe. :)

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!