Ist Wasserkühlung nicht gefährlich ??

Die Frage ist nicht ganz unbegründet, denn Wasser und Elektronik verträgt sich nicht so gut. Natürlich besteht immer ein gewisses Risiko das Wasser auslaufen kann und auch destiliertes Wasser was gerne als nicht leitend bezeichnet wird kann Schäden verursachen. Der Grund dazu sind Ionen die sich mit im Wasser befinden und das Wasser überhaupt leitfähig machen. Destiliertes Wasser nimmt sehr schnell aus Materialien aus einer Wasserkühlung Stoffe auf womit das Wasser wieder leitfähiger wird.

Elektrolytische Leitfähigkeit.



Im allgemeinem handelt es sich immer um ein geschlossenes System, wo kein Wasser austreten kann. Auch in professionellen Umgebungen werden mittlerweile WaKü´s eingesetzt (Rechenzentren).

Die Gefahr hierzu wird aber minimiert wenn bestimmte Eigenschaften beachtet werden.

  1. Saubere und zuverlässig Arbeiten
  2. Alle Verbindungen auf Dichtigkeit und festen Sitz prüfen
  3. Regelmäßige Prüfung und Wartung
  4. Wassertemperatur nicht über 50°C ansteigen lassen, für mich wären 47°C schon sehr Grenz wertig


In manchen Foren lese ich auch immer wieder eine falsche Aussage wo eine AIO (Kompakt Wasserkühlung) als Geschlossenes System bezeichnet wird und eine modulare Wasserkühlung als nicht Geschlossenes System. Das ist natürlich Unfug, denn in beiden Fällen ist eine Wasserkühlung immer geschlossen, denn bei einer modularen Wasserkühlung wird auch kein Wasser auslaufen und das ganz egal wie das Gehäuse hingelegt wird. Es ist immer ein geschlossenes System und in beiden Fälle darf kein Wasser auslaufen, denn ansonsten würde was nicht Stimmen.


Schlauchanschlüsse sind in der Regel so fest auf dem Schlauch dran das kein Abziehen möglich ist. Mit einer AIO sieht es nicht anders aus und der Einzige Unterschied liegt darin das mit einer modularen Wasserkühlung meist ein Ausgleichsbehälter zum besserem befüllen mit verbaut wird und das eine AIO schon fertig zusammengebaut geliefert wird. Aber im Prinzip kann eine AIO auch selbst zusammengebaut werden was dann absolut zu einer fertigen gekauften AIO kein Unterschied machen würde.


Die meisten Zwischenfälle passieren auch während des befüllen wenn beim aufbau doch ein Anschluss oder Adapter noch nicht ganz so festgeschraubt ist oder was übersehen oder vergessen wurde. Selbst Hardtubes rutschen nicht so einfach aus einem Anschluss, auch wenn diese nicht ganz so fest in einem Anschluss sitzen wie Schlauch beispielsweise. Ganz so nebenbei sind mir auch Fälle bekannt wo eine AIO ausgelaufen ist und da sehe ich die Gefahr dazu sogar noch höher, da solch ein kleiner Kreislauf meist keine Temperatursensoren mit verbaut hat und im Hochsommer wo es ehe schon so heiß ist die Wassertemperatur nicht mit eingesehen werden kann. So können dann unbemerkt bestimmt hohe Wassertemperaturen unbemerkt entstehen, so das solch eine Dichtung dann doch nachgeben kann und es zum auslaufen kommt.


Mit einer modularen Wasserkühlung werden oft Temperatursensoren mit verbaut womit bestimmte Temperaturen des Wassers stehts eingesehen werden können. Je nach Steuerungssoftware können hierzu sogar noch Alarmfunktionen bestimmt werden.



Mehr Infos hierzu: Wasserkühlung: Gefahren und Fehlerquellen.

Mit Sicherheit gibt es hierzu noch mehr zu berichten oder gute Hinweise und Tipps, daher hierzu auch das Thema dazu mit nutzen.


Zum Thema

Wasserkühlung gefährlich ?? Gefahren und Fehlerquellen.



;acf3: