Wasserkühlung: Filter ja oder nein?

Vorwort

Im allgemeinem ist es so das in einem Wasserkreislauf immer Verunreinigungen heraus gelöst werden und dann kann so ein Filter schon Sinnvoll sein. Sonst setzen sich Schmutzpartikel im den Lamellen des Kühlers ab und verstopfen ein Kühler. Dadurch wird der Durchfluss gehemmt und auch eine aufwendige Reinigung wird notwendig werden, da dann solch ein Kühler zum Reinigen zerlegt werden muss. Weichmacher kann aber ein Filter nicht gut aufhalten und so kann sich Weichmacher immer in einem Kühler absetzten.


Bisher hatte ich immer ein Filter von Alphacool verbaut und der ist vom Durchfluss ganz gut und hält durch das Metallsieb schon was auf. Sogar Weichmacher konnte ich leicht darin immer früher mit Schlauch feststellen. Aber viel Weichmacher hatte ich nicht, da meine Wasserkühlung mit nur 30°C unter Last das rauslösen nicht verstärkt. Hatte auch so kein Weichmacher was sich in Kühlern abgesetzt hat, was wohl der niedrigen Wassertemperatur zu verdanken ist. Denn höhere Wassertemperaturen begünstigen das auswaschen von Weichmacher.


Es gibt aber eine Vielzahl von Filter, ich kann aber nur nur auf drei näher eingehen was ich selbst da hatte oder habe.

Alphacool Filter

Der Filter ist gut und lässt sich zum Reinigen auseinander schrauben. Der setzt sich auch nicht so schnell zu und laut Alphacool soll selbst wenn der Filter zu 50% sich zu gesetzt haben soll noch ausreichend Durchfluss anliegen haben. Schlechte Erfahrungen habe ich hiermit keine gemacht und da dieser Filter nicht so groß ist lässt der sich einfach überall verbauen.


Aquacomputer Filter

Zu diesem Filter kann ich keine eigenen Erfahrungen berichten, da ich ihn heute selbst erst geliefert bekommen habe und ich ihn noch nie verbaut hatte. Daher kann ich nur von dem ausgehen was so auch in einer Produktbeschreibung dazu steht. Gut an diesem Filter ist das durch die zwei Absperrhähne der Kreislauf zum Reinigen geschlossen werden kann. Danach kann das Filtermaterial zum Reinigen ausgebaut werden. Der Durchfluss sollte gut sein, da der Filter im Vergleich zu anderen sehr groß ist. Dieser Filter wird aber im Gegensatz zu dem ALC Filter fest verbaut und auf Aquacomputer gibt es dazu auch noch andere Blenden in 80, 120 usw. zu kaufen, dann kann der Filter auch an einer für Lüfter vorgesehene Position im Gehäuse verbaut werden.


XSPC G1/4 Inline Filter

Diesen Filter hatte ich die letzten 8 Monate verbaut und auch wenn er optisch sehr schön ist kann ich leider nicht ganz so positives von berichten.


Selbst als der Filter neu verbaute war ist der Durchfluss nicht so gut gewesen. Nur ist mir dieses nicht aufgefallen da ich zu dem Zeitpunkt einiges mit umgebaut hatte und ich daher nicht ersehen konnte das es am Filter lag. Denn zu dem Zeitpunkt kam ich nur auf etwa 62 l/h, was ja im Grunde noch vollkommen ausreichend ist.


Vor einigen Wochen jedoch wurde mein Durchfluss immer schlechter und als ich diesen Filter ausbaute war er zum Teil mit Schmutz voll. Es war noch nicht mal so viel, reichte aber aus das ich mit 3000 U/min der Pumpe auf unter 50 l/h lag. Habe dann nur das Filtermaterial entnommen und das Teil weil es Optisch sehr schön ist wieder wie zuvor eingebaut. Zudem musste ich so auch kein Hardtube neu machen. Aber mit dem Alphacool Filter habe ich wieder 72 l/h mit derselben Drehzahl und an meinem Loop hat sich bis auf den Metallsieb was ich entnommen habe nichts geändert.


Fazit

Wer Platz zum verbauen hat der wird mit dem Filter von Aquacomputer besser dran sein, denn die Absperrhähne können zum reinigen des Filters geschlossen werden ohne das hierzu was groß ausgebaut werden muss. Der Alphacool Filter ist auch sehr gut und erreicht auch ein guten Durchfluss. Lässt sich bezüglich der Größe überall im Kreislauf mit integrieren.


Zum Thema

Wie Sinnvoll ist ein Filter mit einer Wasserkühlung?



;acf3:

Kommentare 3

  • Hi ich habe aktuell 2. Filter verbaut. Einmal den von Aquacomputer Filter und einen ALC(!).

    Den Aquacomputer Filter finde ich tatsächlich sehr gut. Habe den jetzt schon zweimal abgeschraubt. Nicht zu reinigen, sondern zum Wasser ablassen. Letztendlich habt ihr also zwei Funktionen. Dafür ist er allerdings auch nicht wirklich günstig.


    Von Alphacool gibt es noch den hier: Klick


    Grüße


    Ernst

    • Finde beide sehr gut, ich habe mich jetzt nur gegen den von Watercool entschieden da ich dazu zu viel umbauen und ich wieder was an Geld rein stecken müsste. Der Preis vom Filter wäre mir jetzt egal gewesen, aber da bei mir bereits alles fertig aufgebaut ist hatte ich keine Lust nochmals dran groß dazu was dazu umzubauen. Denn ich komme auch mit dem ALC Filter gut aus.


      Dein Filter aus dem Link habe ich nicht gelistet, da ich mich auf die Filter bezogen habe die ich selbst da hatte. Zum Filter aus deinem Link könnte ich nichts berichten, da ich ihn selbst nicht kenne und mir hierzu keine Berichte andere Leute bekannt sind.


      Im Übrigem ist...

      ALC = Alphacool

      AC = Aquacomputer

    • Aber wer solch ein Filter verbaut hat und was dazu berichten kann, kann es hier in den Kommentare noch mit hinzufügen oder im Thema dazu: Wie Sinnvoll ist ein Filter mit einer Wasserkühlung?